+


  1. Samtweiche Fashion-Trends

    Leave a Comment

    „Der Stoff der Könige“ wird er auch genannt – keine Frage, Samt ist ein edler Stoff mit Charakter! Bei Brigitte von Boch gehört er unverzichtbar zur Herbst- und Wintergarderobe dazu, in diesem Jahr sogar gleich in vier verführerischen Farben und zahlreichen angesagten Schnitten – als klassischer Samt oder feiner Cordsamt. Ob Hose, Rock oder Blazer, ob warmes Burgunderrot, königliches Marineblau, sattes Moosgrün oder leuchtendes Safran: das warme, weiche Material ist der perfekte Begleiter für jeden Tag!

    Samt Fashion

    Traumhafter Samt aus der aktuellen Brigitte von Boch Mode-Kollektion

    (mehr …)

  2. Eine modische Reise an den sagenumwobenen Mummelsee

    Leave a Comment

    Um den mystischen Mummelsee ranken sich uralte Schwarzwald-Legenden über den Mummelseekönig, der in den Tiefen des geheimnisvollen Sees lebt und nur bei Vollmond ans Ufer tritt…

    Der Mummelseekönig wacht über die Natur rund um seinen See und über seine Töchter, die schönen Nixen des Mummelsees. Von ihnen wird berichtet, dass sie in Vollmondnächten die Bewohner am Ufer besuchen, um ihnen bei ihrer Arbeit zu helfen und sie mit ihrem Gesang zu verzaubern…

    Die Sagen rund um den Mummelsee inspirierten auch Eduard Mörike zu seiner Ballade „Die Geister am Mummelsee“;

    „…Die Wasser, wie lieblich sie brennen und glühn!
    Sie spielen in grünlichem Feuer; –
    Es geisten die Nebel am Ufer dahin,
    Zum Meere verzieht sich der Weiher.
    Nur still!
    Ob dort sich nichts rühren will?…“

    Fashion-Shoot-Mummelsee-Gehrock-Brigitte-von-Boch-2

    Gelegen ist der Mummelsee in über 1.000 Metern Höhe an der Schwarzwaldhochstraße zwischen Ruhestein und Unterstmatt.

    Auch Brigitte von Boch-Mitarbeiterin Alla Dölle aus der Filiale Baden-Baden hat es an diesen sagenumwobenen Ort gezogen, (mehr …)

  3. Gehröcke – Fashionstatement mit Tradition und Stil

    Leave a Comment

    Brigitte von Boch GehrockDie Geschichte des Gehrocks begann bereits im 17. Jahrhundert, als unter Ludwig XIV ein Soldatenrock für seine stehenden Heere entworfen wurde.
    Um 1800 entstand daraus der knielange, doppelreihige Gehrock aus meist dunklem Tuch und mit angesetztem Schoß, der als elegante Herrenoberbekleidung den farbenfrohen Biedermeierfrack ablöste und sich modischer Beliebtheit bei Gesellschaften und offiziellen Anlässen erfreute.

    Heute wird der Gehrock allgemeiner als Bezeichnung für verschiedene Formen  langer, taillierter Jacken verwendet und spielt auch in der Damenmode eine Rolle. An Stil und Eleganz hat er dabei jedoch nichts verloren! Noch immer versprühen Gehröcke einen noblen Charme, auch wenn die Modelle und Einsatzmöglichkeiten vielfältiger geworden sind.

    Von klassischen Mustern und Stoffen bis hin zu ganz modernen, farbenfrohen Dessins ist alles erlaubt, so dass wir unterschiedliche Varianten dieser figurschmeichelnden Lieblingsstücke für verschiedenste Anlässe tragen können:

    mini_icon_pfeil  Kombiniert mit einer Anzugshose dient ein Gehrock in gedeckten Farben im Büro als elegante Alternative zum Blazer.

    mini_icon_pfeil  Gefertigt aus edler Seide wird er mit Rock und High Heels zum Blickfang auf festlichen Anlässen wie Hochzeiten.

    (mehr …)