+


Layer Look – unser Life Saver in der Übergangszeit!Home / Fashion / Layer Look – unser Life Saver in der Übergangszeit!
uebergangszeit-layer-look

Layer Look – unser Life Saver in der Übergangszeit!

Wenn uns die ersten frühlingshaften Tage mittags mit wärmenden Sonnenstrahlen ins Freie locken, stehen wir morgens häufig unentschlossen vor dem Kleiderschrank: während es in den frühen Stunden noch knackig frisch ist, genügt nachmittags oft schon ein luftig-sommerlicher Look. Was also anziehen während dieser schwierigen Übergangszeit? Die Lösung des Problems lautet: Layer Look!

Das Prinzip beim Layering ist grundsätzlich simpel: man nehme verschiedene Lagen und kombiniere diese so, dass das Outfit im Laufe des Tages an die jeweils aktuelle Temperatur angepasst werden kann. Die Umsetzung hingegen ist nicht immer ganz so einfach.

Styling Tipps für den Layer Look

Wenn es um das Zusammenspiel verschiedener Schnitte, Materialien und Farben geht, ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt, denn Layering bedeutet mehr als einfach verschiedene Kleidungsstücke übereinander zu ziehen. Erst ein Konzept macht die Kombination zum Look!

Mit unseren Basic Tipps für einen ebenso praktischen wie stylischen Layer Look sind Sie gut für die Übergangszeit gewappnet!

Während Sie mit dem Zusammenspiel verschiedener Stoffe und Farben je nach persönlichem Geschmack sehr kreativ umgehen können, sollten Sie sich bei den Schnitten an eine Regel halten: Die einzelnen Kleidungsstücke dürfen nie so eng sein, dass sie in die darunter getragenen Teile einschneiden. Ebenso sollten Sie die oberste Schicht auch nicht allzu weit und flatternd wählen, da der Look ansonsten schnell formlos wirkt.

Um zu verhindern, dass Ihr Layer Look willkürlich erscheint, entscheiden Sie sich zunächst für ein Keypiece, um das Sie den gesamten Style aufbauen. Dies kann ein Kleid, eine schöne Bluse oder sogar eine auffällige Statement Kette sein. Ihr Keypiece ist das Zentrum des Outfits, an dem sich alle anderen Stücke in Sachen Stil und Farbkomposition ausrichten. Wählen Sie Ihr Keypiece deshalb in der Übergangszeit so, dass sie es auch in den besonders warmen Stunden anbehalten. Lassen Sie es außerdem durch seine Farbe oder das Material zwischen den ansonsten möglichst gut aufeinander abgestimmten Stücken hervorstechen.

layering-uebergangszeit

Ein Sommerkleid als Keypiece beim Layering

Wählen Sie beispielsweise ein knielanges A-Linienkleid als Basis für einen Casual Look aus, können Sie dazu problemlos eine dunkle Skinny Jeans tragen, die Sie bei Bedarf in der Mittagssonne schnell loswerden. Ein langer Strickmantel passt sich hervorragend an den Schnitt des Kleides an. Mit einem breiten Gürtel geben Sie dem Ganzen etwas mehr Form und fügen dem Look ohne großen Aufwand eine weitere spielerische Lage hinzu. Mit einem Schal für die kalten Stunden am frühen Morgen runden Sie das Outfit perfekt ab.

Um ein wenig Ruhe in den Look zu bringen, wählen Sie Kleidungsstücke in ähnlichen Farbtönen und lassen Sie lediglich Ihr Keypiece aus dem Schema ausbrechen!

 

layering-uebergangszeit

Top on Top

Möchten Sie Ihr liebstes Langarmtop tragen, sind sich aber nicht sicher, ob es für jede Tagessituation warm genug ist? Kein Problem! Ein ärmelloses Stricktop verleiht nicht nur zusätzliche Wärme, es ist geradezu ideal für einen legeren Layer Look! Wenn Ihr Basic Top durch kräftige Farben oder Muster besticht, achten Sie darauf, dass sich das darüber getragene Top ein wenig zurück nimmt und greifen Sie seinen Farbton in der dazu kombinierten Hose wieder auf. Schon steht Ihr Keypiece wieder im Mittelpunkt! Wenn Sie übrigens eine Hose mit etwas lockererem Sitz wählen, können Sie diese jederzeit ein Stück hochkrempeln, wenn es nachmittags wärmer wird. Ein warmer Poncho oder Mantel im Cape Style bietet mit einer weiteren Lage hingegen noch mehr Schutz vor Kälte und kann auch drinnen als Pullover Ersatz getragen werden.

Beim Layering mit Materialien spielen

Um Ihrem Layer Look einen besonderen Twist zu verleihen, spielen Sie ein wenig mit verschiedenen Stoffen und Stilrichtungen. Ein grober Strickcardigan über eine feine Seidenbluse? Sicher, warum nicht! Versuchen Sie, auf anderer Ebene eine Verbindung zwischen den beiden Kleidungsstücken herzustellen, beispielsweise, indem Sie eine ebenfalls feine Stoffhose dazu kombinieren, die aber die Farbe des Cardigans aufgreift.

layering-style-uebergangszeit

Shoppen Sie jetzt die oben gezeigten Layer Looks nach oder stellen Sie sich Ihr persönliches Layering Outfit zusammen: www.bevonboch.com

Message

Name


E-mail


WebSite